Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Die Natur Die Natur


Pflanzen



So warnen sich Pflanzen

Pflanzen können sich wehren und dazu sogar untereinander Nachrichten austauschen. Wenn Ahornbäume von Schädlingen befallen werden, produzieren sie einen chemischen Stoff. Der danebenstehende Baum "riecht" das und trifft Abwehrmaßnahmen, bevor die Schädlinge auch zu ihm kommen. Er produziert einen ganz scheußlich schmeckenden Saft, den er in seiner Rinde und den Blättern einlagert. Davon probieren die Schädlinge nur einige Bissen.

Südafrikanische Akazien sind noch viel brutaler. Es gibt dort riesige eingezäunte Farmen, auf denen viele Kudus - afrikanische Antilopen - herumlaufen. Die nagen gerne die Akazien an. Wenn nun eine Akazie auf diese Welse beschädigt wird, entwickelt sie innerhalb kurzer Zeit einen bitteren Gerbstoff und regt dadurch ihre Nachbarn an, das gleiche zu tun. Wenn Kudus nun die Bäume annagen und Rinde fressen, wird ihr ganzes Verdauungssystem gestört. Das ist aber nur in den eingezäunten Gebieten so, wo Kudus herdenweise umherziehen. In der freien Wildbahn, wo es weniger Kudus gibt, sind die Bäume netter.

Weiter: Was duftet da so weihnachtlich? »

« Zurück: Die Natur

Kapitel in: Pflanzen





© by PhiloPhax & Lauftext