Navigation

Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Aktivitäten Aktivitäten


Basteln



Kunstwerke mit der SchereScherenschnitt

Bei unseren Urgroßeltern waren Scherenschnitte sehr beliebt. Sie sind aus der Mode gekommen; das ist eigentlich schade.

Silhouette hg

Solch ein Scherenschnitt ist nichts anderes als ein Bild ­ ein Schattenriß oder eine Silhouette -, das man mit einer spitzen, scharfen Schere aus schwarzem Papier herausschneidet. Ihr könnt dazu schwarzes Klebepapier nehmen. Auf der weißen Rückseite lässt sich das Bild erst einmal mit dem Bleistift skizzieren. Später versteht Ihr dann schon so gut mit der Schere umzugehen, dass Ihr nichts mehr vorzuzeichnen braucht. Blumenranken und phantastische Tiere gelingen sehr schnell; später könnt Ihr dann vielleicht sogar die Profile Eurer Freunde abbilden.

Das schwarze Papier klebt Ihr auf weißen Karton. Eine andere Möglichkeit: Ihr schneidet das Bild in schwarzen Karton, beispielsweise von alten Heftumschlägen. Den fertigen Scherenschnitt klebt Ihr dann auf buntes Seidenpapier. Dieses Kunstwerk könnt Ihr ans Fenster hängen oder vor eine Kerze stellen - das sieht sehr hübsch aus. Sogar ganze Lampen lassen sich auf diese Weise fabrizieren.

Zu kaufen bei Amazon >>>
Weiter: Auf dem Gläserspiel kann jeder Musik machen - Glasharfe »

« Zurück: Aus Scherben werden Bilder - Glasbilder

Kapitel in: Basteln





© PhiloPhax - Internet-Agentur - Holzgerlingen & Lauftext
Autoren: Rolf Lohberg + Stephan Lohberg + Philipp Lohberg