Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Die Technik Die Technik


Computer



Internet für alle

InternetIn nicht allzu ferner Zeit wird es sich kaum Jemand mehr leisten können, auf einen professionell gestalteten Internetauftritt zu verzichten. Vor allem Geschäftsleute müssen im Internet vertreten sein - wer hier nicht zu finden ist, der ist quasi nicht vorhanden. Bis vor kurzem war der Aufbau einer Website nur mit Hilfe von Spezialisten möglich – die Programmierung ist nicht ganz einfach. Inzwischen bieten aber alle großen Provider Systeme an, die es ermöglichen, auch ohne HTML-Kenntnisse gute Websites ins Netz zu stellen. Und wenn die Sites erst online sind, ist die Pflege ganz einfach. Man ruft im Browser die entsprechende Seite auf und bearbeitet sie. Dann wird sie mit einem Knopfdruck wieder online gestellt. Natürlich ist man beim Design eingeschränkt, aber ok sehen die Ergebnisse solcher Baukästen für die Homepage allemal aus.

Es gibt noch andere Möglichkeiten zum Erstellen von Web-Publikationen. Mit kostenlosen Contentmanagementsystemen oder Blogs, für die man günstige und sogar kostenfreie Templates im Web bekommt. Man muss sich etwas hineinfinden, aber es gibt genügend Anleitungen und Tutorials im Netz. Und in zahlreichen Foren findet sich Hilfe bei Problemen aller Art.

Neben dem Webdesign muss auch der Inhalt stimmen. Wenn der nicht gut ist - und ausreichend für Suchmaschinen optimiert -, wird die Seite schlecht gefunden. Es bringt einem Online-Shop nichts, wenn er nicht auf den ersten Seiten einer Suchmaschine auftaucht. Und Suchmaschinen sind nun mal der Ausgangspunkt für jeden Suchenden im Internet. Seriöse Suchmaschinenoptimierung ist daher unumgänglich - bei einer Agentur aber auch nicht ganz billig. Die Site muss analysiert werden, der Kunde muss beraten werden, es muss ein realistisches Angebot erstellt werden. Erst dann kann mit SEO (Search Engine Optimization) begonnen werden. Für Privatleute lohnt sich das eigentlich nicht. Allerdings finden sich im Netz genügend Tipps, wie man selbst seine Seiten tunen kann - sowohl innerhalb der eigenen Domain als auch mit Hilfe von Links auf die Seite. Damit klappt das Gefundenwerden besser.

Weiter: Aufstieg und Fall des Desktop-PC »

« Zurück: Verbrecherjagd mit dem Computer

Kapitel in: Computer





© by PhiloPhax & Lauftext
Autor: Rolf Lohberg