Navigation

Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Aktivitäten Aktivitäten


Basteln



 

Der Mensch ist ein Lebewesen, das in der Lage ist, Körperempfindungen in intellektuelle Prozesse umzusetzen. Diese Fähigkeit ermöglicht uns, über Kontakt mit Materialien unsere Umwelt kennen und verstehen zu lernen.

Basteln ermöglicht uns, die Dreidimensionalität unserer Welt zu erkennen, und über den Kontakt mit Materialien bekommen wir Einblicke in deren Struktur. Fingerfertigkeit ist eine der Fähigkeiten, die man durch Basteln erlangt.

Heutzutage wird diese Fertigkeit eher zur Bedienung von Smartphones benutzt, aber Basteln kann man immer noch - wenn man sich die Zeit nimmt.

Unsere Themen

Der Stoffdruck ist eine uralte Technik. Schon im Altertum verzierten die Menschen ihre Kleider mit bunten Mustern.

Pappmache ist etwas ganz Großartiges: es ist billig, einfach herzustellen und sehr vielseitig.

Beim Wandern oder Autofahren will man genau wissen, wie viele Kilometer eine Strecke, die in die Landkarte eingezeichnet ist, wirklich misst.

Puzzles sind wieder in Mode. Und es ist nicht schwer, selbst eins zu machen.

Hübsche und lustige Geschenke könnt Ihr aus weichem Kupferdraht formen: Tiere, Gesichter, Namen.

Viele von Euch kennen Kartoffelstempel. Aber auch aus anderem Gemüse könnt Ihr Druckformen machen: aus Karotten, Rüben, Radieschen und Zwiebeln.

Es ist ganz leicht, hübsche, unzerbrechliche Teller selbst zu machen.

Sicher wisst Ihr, wie Blätter und Blumenstengel stark vergrößert unterm Mikroskop aussehen.

Ein bunter Blumenstrauß ist eine schöne Sache, aber leider nicht von Dauer.

Wollt Ihr Euch ein ganz einfaches Telefon bauen, ohne Elektrizität und ohne komplizierte Apparate?

Aus Linoleum macht man Fußboden, man kann es aber auch zum Drucken benutzen.

Die Batik-Technik ist den Indonesiern abgeguckt.

Habt Ihr schon einmal Hintergrasmalereien gesehen?

"Scherben bringen Glück!" sagt man.

Bei unseren Urgroßeltern waren Scherenschnitte sehr beliebt.

Es gibt viele alte, oft sehr schöne Musikinstrumente, die man heute kaum noch kennt.

Lehm ist sandhaltiger Ton. Ihr findet ihn oft in der Nähe von Bächen und auf Baustellen.

Dies ist eine Bastelanleitung für Buben, die ihrer Schwester ein Puppenhaus schenken wollen.

Viele Künstler haben Spaß dran gefunden, Porzellan zu bemalen.

Bemalte Steine sind ein feines Geschenk.

Ihr braucht Wolle, etwas Filz für Augen, Nase und Mund sowie eine durchbohrte Kugel

Im Winter ist es für Vögel, die nicht in den Süden gezogen sind, oft schwierig, Futter zu finden.

Silbernen und goldenen Christbaumschmuck könnt Ihr selbst basteln.

Selbergemachte Kerzen sind ein schönes Geschenk.

Habt Ihr jüngere Geschwister? Die freuen sich, wenn Ihr ihnen etwas Selbstgebasteltes schenkt.

Nicht nur an Geburtstagen oder an Weihnachten sind Kerzen hübsch.

Wenn Ihr heimlich über einen Zaun schauen wollt, müsst Ihr Euch ein Periskop bauen.

Eine der schönsten Beschäftigungen ist Holzschnitzen.

Regierende Fürsten pflegten sich in ihre Schlösser ein Spiegelkabinett einbauen zu lassen.

Mit Ostereierfarben kann man der Natur lustig ins Handwerk pfuschen.

Wie man Geheimtinte macht und damit schreibt konnte man schon bei Karl May nachlesen.

Viele feste Stoffe bestehen aus Kristallen.

Es ist kein Problem, eine Glühbirne selbst zu machen.

Die Schönheit von Blumen ist sehr vergänglich und meist auf den Sommer beschränkt.

Weiter: Wie Ihr Stoff bedrucken könnt »

« Zurück: Aktivitäten

Kapitel in: Basteln





© PhiloPhax - Internet-Agentur - Holzgerlingen & Lauftext
Autoren: Rolf Lohberg + Stephan Lohberg + Philipp Lohberg