Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Aktivitäten Aktivitäten


Zaubern



Tricks mit Wasser

In einem Suppenteller steht einen Zentimeter hoch Wasser. Drin liegt eine Münze. Wie könnt Ihr das Geldstück herausholen, ohne ins Wasser zu greifen? Ganz einfach: Ihr nehmt ein Trinkglas mit einem darin brennenden Papiertaschentuch und stülpt es ins Wasser neben die Münze. Alles Wasser wandert bald ins Glas, und die Münze liegt im Trockenen.

Warum? Durch das Feuer erhitzt sich die Luft im Glas. Beim Abkühlen zieht sie sich wieder zusammen. Der dadurch entstandene Unterdruck ist so stark, dass er alles Wasser ins Glas zieht.

Habt Ihr schon mal Wasser schweben sehen? Das macht man so: Ein Trinkglas füllt Ihr randvoll mit Wasser. Obendrauf legt Ihr eine Ansichtskarte, haltet sie fest und dreht das Ganze rasch um. Nun könnt Ihr die Karte loslassen. Sie hält von alleine — und kein Tropfen Wasser fällt heraus. Denn der Luftdruck, der von unten auf die Karte wirkt, ist höher als der Druck des Wassers im Glas.

Wollt Ihr einen Kartoffelfisch schweben lassen? Ihr braucht nur ein Glas zu einem Drittel mit heißem Wasser zu füllen, in dem Ihr einen Esslöffel Kochsalz auflöst. Darauf legt Ihr einen Fisch, den Ihr aus einer Kartoffel geschnitzt habt. Nun kommt es darauf an, dass Ihr Leitungswasser vorsichtig auf die abgekühlte Lösung bringt, ohne dass es sich mit dem Salzwasser vermischt. Am besten, Ihr lasst das Wasser mit einem Löffel auf die Oberfläche gleiten. Das Kartoffeltier schwebt in der Mitte, weil es dort leichter ist als die Salzlösung, aber schwerer als das normale Wasser.


« Zurück: Die Auto-Kennzeichen-Geheimschrift

Kapitel in: Zaubern





© by PhiloPhax & Lauftext
Autor: Rolf Lohberg