Wissen macht Spass

Informationen für Jugendliche und andere Menschen

« « Wissen macht Spass | « Aktivitäten Aktivitäten


Im Freien



Häuptling Blaunase

Indianerspielen ist immer eine tolle Sache. Noch mehr Spaß macht es mit der richtigen Bemalung. Die Indianer in Nordamerika haben sich oft furchterregend angestrichen. Die Farben hatten auch Bedeutung: gelb bedeutete Freude, blau war Trauer, schwarz war das Zeichen für Tod, rot bedeutete das Leben und weiß den Frieden.

Die Indianer verwendeten Lehm für rot, Holzkohle für schwarz und Porzellanerde für weiß. Die Farben wurden getrocknet und pulverisiert. Vor Gebrauch vermischte man sie mit Büffel- oder Bärenfett. Ihr habt es einfacher: Ihr besorgt Euch billige Theaterschminke, die es in Schreibwarengeschäften gibt. Wenn Ihr Euch bemalt, müsst Ihr die braunrote Grundierung ganz gleichmäßig auftragen. Danach könnt Ihr Eurer Phantasie freien Lauf lassen. Zum guten Schluss wird eine Hühnerfeder ins Haar am Hinterkopf geklemmt. Hugh!

Weiter: Ein Pfundskerl: der Schneemann »

« Zurück: Luftpost

Kapitel in: Im Freien





© by PhiloPhax & Lauftext
Autor: Rolf Lohberg